Vorrunde zum Final-Four findet für den TV Refrath in der Nähe statt
10. April 2021
Badminton-Europameisterschaft in Kiew mit Beteiligung des TV Refrath

Wenn vom 27. April bis zum 2. Mai 2021 in Kiew unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen die diesjährigen Individual-Europameisterschaften ausgetragen werden, schlagen auch drei Asse aus dem Aufgebot des TV Refrath bei diesen Titelkämpfen auf.

Neben den beiden Iren Nhat Nguyen und Sam Magee feiert Kilasu Ostermeyer ihre Premiere bei einer Individual-EM. Nicht am Start sind Ann-Kathrin Spöri, die eine Qualifikation knapp verpasst hat sowie Jan-Colin Völker, der noch seine Knieverletzung aus dem letzten Jahr fertig auskuriert.

Am Dienstag geht’s los: Zum Auftakt aus Refrather Sicht bestreitet Nhat Nguyen sein Erstrundenspiel gegen den Bulgaren Nikolov, der in der Bundesliga für den BC Bischmisheim spielt. In der 2.Runde würde nach einem Sieg der Kroate Durkinjak warten und unter den letzten 16 der dänische Routinier Hans Kristian Vittinghus.

Sam und Chloe Magee eröffnen den 2.Turniertag am Mittwoch mit ihrem Match gegen die Holländer van der Lecq/Jille. Auch in Runde Zwei wären die irischen Geschwister noch in einer Favoritenposition, bevor es unter den ersten 8 gegen die Topgesetzten Titelfavoriten Ellis/Smith aus England geht.

Kilasu Ostermeyer spielt mit Jones Jansen (1. BC Wipperfeld) und erwischte ein schweres Auftaktlos: Die aktuellen Deutschen Meister müssen sich in ihrem Spiel aus der ersten Runde mit den Russen Evgenij Dremin/Evgenia Dimova (Weltranglistenplatz 51) messen. Danach wären vermutlich die an Position acht notierten Franzosen Ronan Labar/Anne Tran (Weltranglistenplatz 39) die Gegner des deutschen Duos.

Laut Ankündigung des ausrichtenden Europäischen Kontinentalverbandes werden alle Spiele auf badmintoneurope.tv live übertragen. Ab Freitag zeigt sportdeutschland.tv alle Matches ab dem Viertelfinale.